Lars

Einsatz 297

Lars

Bilder von Teresa Heß

Es ist eine Pflegefachfrau eines Kinderspitals, die sich bei herzensbilder.ch meldet.
„Wir haben Eltern auf der Station, die sich Herzensbilder wünschen. Ihrem Kind geht es sehr schlecht, es wird in Kürze versterben. Wenn es möglich wäre, dass so kurzfristig jemand kommen könnte, wären wir sehr froh…“

In der riesengrossen Hoffnung, dass da ein Engel ist, der sagen kann „Ich fahre gleich los“ starte ich die Engelssuche.

Jedes Mal bei solchen Notfall-Anfragen kann es sein, dass ich auch einmal niemanden finde. Doch auch hier geschieht das unendlich Berührende. Foto-Engel Teresa Hess sagt sofort zu sich gleich ins Auto zu setzen. Sie lässt alles stehen und liegen, um den Eltern vom kleinen Lars diese wichtigen Bilder noch rechtzeitig schenken zu können.

Danke dir, liebe Teresa, von ganzem Herzen.
Mitten ins Herz geht es, wenn Menschen für Menschen die sich nicht kennen, alles auf den Kopf stellen und einfach da sind ohne wenn und aber. Herzlichen Dank.

Und dann bist du vor Ort. Hältst für diese Familie zwischen Himmel und Erde ihr Kind in wunderschönen Bildern fest. Machst was möglich ist inmitten all den Maschinen und Schläuchen auf der Intensivstation. Bist einfach da und nimmst dir alle Zeit der Welt. Das schätzen alle sehr, es ist einfach wunderbar.

„Es war sehr schön, dass so schnell und kurzfristig jemand kommen konnte“, schreibt die Pflegefachfrau nachher. „Frau Hess hat eine super Arbeit geleistet und war sehr einfühlsam. Die Eltern waren sehr dankbar, dass ihr Wunsch nach Bildern erfüllt werden konnte. Ich würde jederzeit die Dienste von Frau Hess wieder in Anspruch nehmen. Bitte richten Sie ihr einen lieben Gruss von mir aus…“

Und dann schreibt auch die Mama: „Ich bin die Mama der Zwillinge bei der Frau Hess den Herzensbilder-Einsatz machte. Da die beiden Buben aufgrund eines bereits länger dauernden Blasensprungs in der 26. Schwangerschaftswoche geholt werden mussten, waren sie noch sehr klein. Sie bekamen sofort Unterstützung und es wurde alles für sie gemacht. Doch dann bekamen wir den Bericht der Kinderärzte, dass Lars zu schwach sei und ihm nicht mehr geholfen werden kann. Es musste dann alles schnell gehen, damit Lars nicht leiden musste. Im Eilzugstempo organisierte das Spital die Taufe unseres Sohnes und kontaktierte euch von herzensbilder.ch auf unseren Wunsch hin. Mein Mann und ich waren so froh, als die Pflegefachfrau nach der Taufe mit der Nachricht zu uns kam, dass ein Foto-Engel unterwegs sei. Als Frau Hess dann auf der Station eingetroffen ist, wurde für uns die Situation erträglicher. Wir konnten Lars verabschieden im Wissen um die Bilder. Sie werden uns helfen, das Geschehene zu begreifen. Wir sind Frau Hess so sehr dankbar, dass sie diesen Einsatz in genau diesem Moment möglich machte. 1000 Dank dafür.“

Wie unendlich berührt es, wenn eine Mama schreibt, dass alles erträglicher war als der Foto-Engel sie Station betreten hat. Dass sie dann irgendwie ruhig werden konnten im Wissen, dass ihnen wenigstens diese Bilder bleiben werden.

Immer wieder ist die Pflege so ein wichtiges Teilchen bei den Einsätzen im Spital. Du liebe Teresa schreibst: „Ein riesengrosses Dankeschön von meiner Seite aus geht an die Krankenschwestern. Sie haben das so toll gemacht. Sie haben für die Eltern alles so erdenklich schön hergerichtet. Es war der Wahnsinn, was an diesem stillen, traurigen Ort für wundervolle Dinge passiert sind, um den Eltern einen kleinen Lichtblick zu geben. Auch haben sie den kleinen Lars nach seinem Gehen so wundervoll hergerichtet. Ich bin zutiefst beeindruckt von der liebevollen Arbeitsweise des Teams auf dieser Station und hoffe,  dass dieses gefühlvolle Handeln den Lars-Eltern gut getan hat.”

Danke von ganzem Herzen euch von der Pflege, dass ihr so wundervoll an der Seite des Foto-Engels wart, wie man es besser und unterstützender nicht hätte sein können.
Danke von ganzem Herzen euch von der Pflege, dass ihr so grossartig und liebevoll da wart für diese Eltern zwischen Himmel und Erde.
Ihr seid so wichtig.
Ihr seid so kostbar.

Dann kommen die Herzensbilder.

„Wir haben die Bilder bekommen, sie waren liebevoll in einer Schachtel verpackt. Die Fotos sind sehr schön geworden. Wir sind Frau Hess so dankbar, dass sie an diesem Abend den Weg ins Spital auf sich genommen hat und uns so schöne Bilder schenkt. Wir möchten zu einem späteren Zeitpunkt eines der Bilder vergrössern, damit wir es neben der Urne von Lars aufstellen könnten. Aber das braucht noch etwas Zeit. Wenn wir dann als Familie daheim sein können, dann werde ich auch die Kraft und die Zeit haben, mich darum zu kümmern. Der Bruder von Lars ist noch immer im Kinderspital, es geht ihm zum Glück soweit gut. Er ist auf gutem Weg ein kleiner Mann zu werden. Wir sind sehr froh darüber, dass er es so gut macht und freuen uns auf den grossen Tag, wenn er dann nach Hause kommen kann…“

Liebe Teresa, danke, dass du diese so wichtigen Bilder möglich gemacht hast. Danke, dass du einfach da warst für die Eltern wie auch für die Pflege. Danke für deinen Mut, da einfach hinzufahren und für eine Weile Teil dieses Lebenstornados zu sein. Das ist nicht selbstverständlich. Danke für die Zeit die du ihnen geschenkt hast, dein grosses Herz und dein Können. Danke auch, dass du die Bilder so liebevoll verpackt geschickt hast. So kostbar und gut tuend ist das doch…
Liebe Lars-Mama
Lieber Lars-Papa

Ein Licht hat bei uns gebrannt als Teresa bei euch war.
Als euer Lars dann seine Flügel aufgespannt hat und zu den Sternen geflogen ist.
Ein Licht für ihn, der kaum angekommen schon wieder gehen musste.
Ein Licht für seinen Zwillingsbruder, der am Kämpfen ist für sein Leben und dem wir alles Glück der Welt wünschen.
Ein Licht für euch, die euren Weg gehen müsst inmitten dieses Sturms. Die euren Lars gehen lassen musstet. Die gleichzeitig an der Seite seines Zwillingsbruders seid, der euch fest braucht. Die Abschied nehmen müsst und die gleichzeitig mitten im Leben gebraucht werden, weil da Lars Bruder ist der sich ins Leben kämpft.
Wie viel ist das doch, wie unendlich viel.
Wir hoffen, dass ihr nicht alleine seid.
Wir hoffen, dass da Menschen sind die ein festes Netz unter euren Füssen spannen. Menschen, die da sind, die euch gut tun, die Zeichen schicken, die tragen, die euch abnehmen wozu eure Kraft nicht reicht.
Und wir sind froh, dass wir euch diese Bilder mit auf euren Weg geben dürfen. Bilder die festhalten, dass er da war, euer Lars. Bilder, die vielleicht irgendwann auch so wichtig sein werden für seinen Zwillingsbruder weil sie ein Teil seiner Geschichte sind.
Ihr dürft euch jederzeit bei uns melden und uns sagen, welches Foto ihr gerne vergrössert hättet. Das nehmen wir euch ab und organisieren es so wie ihr es gerne hättet.
Alles alles Liebe, in grosser Verbundenheit