Elias

Einsatz 139

Elias

Es war schon gegen Abend als die Nachricht aus einem Spital kam, dass ein Fotoengel gesucht sei. Ein Baby sei still geboren worden bei ihnen auf der Station. Ob möglichst rasch jemand kommen könnte.

Manchmal ist‘s schön und kostbar, wenn zwei Engel zusammen losfliegen können.
Und so machen sich hier Fotoengel Corinne Chollet und Fotoengel Fiona Bischof zusammen auf den Weg, lassen alles stehen und liegen, bringen ihre Kinder unter und sind kurze Zeit später bei Elias und seinen Eltern.
Danke euch beiden für eure unglaubliche Flexibilität, für eure Zeit, eure Herzen aus Gold und für euren Mut. Denn es braucht so viel Mut, ein Spitalzimmer zu betreten, in dem Eltern gerade ihr Kind verloren haben, noch bevor es ankommen durfte.
Diese Türe einfach zu öffnen, unwissend, wie die Situation im Zimmer gerade ist,
es dennoch zu zu tun, wissend, dass es so wichtig sein kann für die Eltern,
das ist alles andere als selbstverständlich.
Danke euch von ganzem ganzem ganzem Herzen.
Und wie so oft auch euren Engeln im Hintergrund, ohne die es so oft nicht gehen würde.
Danke, danke, danke.
 
Fotoengel Fiona schreibt: „Der kleine Elias war ganz ganz schön zurecht gemacht. Er sah sehr niedlich aus, ein ganz kleines ganz herziges Baby“
 
Wie kostbar, wenn Hebammen und Pflegefachfrauen da sind, die so liebevoll mit den still geborenen Kleinen umgehen, sie würdevoll einbetten und so dann auch feine, würdevolle Bilder möglich sind, wenn die Fotoengel kommen.
Danke immer wieder euch allen, ihr seid ein ganz wichtiges Teil bei den Einsätzen in den Spitälern.
Und dann seid ihr da, ihr beiden Fotoengel, bei Elias und seinen Eltern und macht ganz viele Bilder, die helfen werden zu verstehen, zu fassen, zu trauern, zu erinnern.
Und ihr macht es so wundergut.
 
Die Mama schreibt: „Den beiden Fotoengeln begegnen zu dürfen, war für uns ein schönes und dankbares Erlebnis. Der Umgang mit solchen Situationen wie bei uns war sicherlich nicht einfach für die Fotoengel. Aber die beiden haben es mit so viel Liebe und Wärme gemacht und haben so viel Einfühlungsvermögen gezeigt. Die Fotos sind herzzerreissend wunderschön geworden und rühren uns nur schon beim Gedanken daran zu Tränen. Wir sind der Hebamme dankbar, dass sie uns eure wertvolle Arbeit angeboten hat und alles aufgegleist hat. Die Fotos sind eine der wenigen Erinnerungen, die uns bleiben und uns auch zeigen, dass unsere Sternenkinder auch wirklich da waren. Auch haben wir dank diesen Bildern die Möglichkeit, unseren Familien und Freunden unser Sternenkind zu zeigen, ihm ein Gesicht zu geben, denn nicht immer ist es für Aussenstehende nachvollziehbar, was wir verloren haben. Wir mussten schon unser erstes Kind vor einem Jahr ziehen lassen. Damals wurden wir leider nicht über euer wertvolle Arbeit informiert, was sehr schade ist. Wir wissen deshalb den Wert dieser Fotos nun sehr zu schätzen.
Wir möchten ihhen allen einfach nochmals von ganzem Herzen unseren Dank für diese wertvolle und geschätzte Arbeit aussprechen, sie bewirken damit sehr viel!“
 
Liebe Elias-Mama,lieber Elias-Papa
ich denke ganz fest an euch und eine Kerze hat gebrannt hier bei uns,
als die beiden Fotoengel bei euch und eurem Elias gewesen sind.
Ich bin froh, dass ihr diese kostbaren Bilder mitnehmen dürft auf euern Weg.
Ich bin froh, dass diese Hebamme das ins Rollen gebracht hat.
Ich wünsche euch die Kraft, die jeder Tag wieder von euch braucht.
Ich wünsche euch, dass ihr getragen seid von lieben Menschen,
die euch den Schmerz nicht abnehmen können, aber die einfach da sind und da bleiben.
Ich wünsche euch, dass ihr spürt, was euch gut tut, was geht, was ihr braucht und so einen Schritt nach dem anderen macht in diesem Leben, das so anders hätte sein sollen.
Alles alles Liebe… wir denken an euch.