Emma

Einsatz 54

Emma

Bilder von Fiona Bischof

«Emma werde zu den Sternen fliegen», sagt mir die Pflegefachfrau der Neonatologie-Intensivstation.

Klein-Emma, die Fotoengel Corinne Chollet vor Kurzem besucht hat.

Da war noch so viel Hoffnung da.

Nun muss die Hoffnung Abschiednehmen Platz machen. Immer wieder ist das Leben doch verrückt und von einem Moment auf den anderen unendlich schwierig.

Ob vielleicht nochmals ein Fotoengel kommen könnte, fragt  mich die Pflegefachfrau. Die Eltern würden sich das wünschen.

Fotoengel Fiona Bischof steht direkt nach einem Fototermin eines Aperos einer standesamtlichen Hochzeit bei Emma und ihren Eltern im Spital. Stellt ihren Tag um, schaut, dass ihre Kinder betreut sind, um diese so unendlich wichtigen Bilder machen zu können.

Danke dir, liebe Corinne Chollet, die ich zuerst nochmals angefragt habe, für deinen so kostbaren Input, doch einen anderen Engel dieses Mal zu schicken, der vielleicht ein bisschen andere Bilder macht. So dass diese tapferen Eltern möglichst viele verschiedene Bilder werden mitnehmen dürfen auf den so schweren Weg ohne ihre Emma.

Danke dir, dass du aber auch gegangen wärst. Und danke dir, liebe Fiona, einmal mehr, dass du unmögliches möglich machst, zauberst und dann einfach da stehst. Mitten in diesen totalen Ausnahmezustand. Dass du für einen Moment Teil des Lebens dieser Eltern bist, die wissen, dass sie ihre geliebte kleine Fee zu den Sternen begleiten müssen. Du das einfach machst, wissend, wie unendlich wichtig es ist.

Emma ist uf und devo geflogen….

auf zu den Sternen…

begleitet bis zum Abflug von ihren endlos tapferen Eltern….

Liebe Emma-Familie, eine Kerze brennt für euch und eure Sternenfee, in ganz grosser Verbundenheit und wir werden euch in Gedanken begleiten auf diesem traurigen Weg, der so viel Kraft braucht.

Gestern Abend schrieb mir eine Mama: «Das einzige, was uns von unserem Baby-Girl bleibt sind ein paar unscharfe Bilder auf meinem Handy. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, einen Profi-Fotografen kommen zu lassen, niemals hätt ich mir vorstellen können, welch wunderschöne, zarte, liebevolle und würdevolle Bilder man mitten auf einer Intensivstation machen kann.

Ich schaue auf eurer Homepage die Bilder der Babys im Spital an und bin zutiefst berührt über das, was ihr anderen Eltern mitgebt. Alles würd ich geben, um solche Bilder mit auf meinen Weg ohne mein Babygirl mitnehmen zu dürfen.»

Alles alles Liebe, euch, liebe Emma-Familie, ich denke an euch und bin einfach so froh, dass es bei euch anders ist….dass ich euch zwei mal einen Fotoengel vorbei schicken konnte…..

so gut hätten es beide Fotoengel gemacht, schreibt mir Emmas Papa, und super Bilder gemacht, die ihnen so viel bedeuten würden…