Sternenbaby Jara

Einsatz 893

Sternenbaby Jara

Bilder von Petra Wolfensberger

Es ist eine Pflegefachfrau einer Intensivstation, welche sich bei Herzensbilder meldet. Bei ihnen auf der Station sei eine kleine Patientin verstorben. Die Mama habe nach Herzensbildern gefragt. Ob es vielleicht möglich wäre, dass heute noch jemand kommen könnte?

Was für ein Geschenk, der Pflegefachfrau innert Minuten zurück schreiben zu können, dass wir Menschen gefunden haben, die kommen werden.

Danke dir, liebe Petra Wolfensberger, dass du, erst grad selbst Mama geworden, dich wagst, diesen Einsatz zu machen.
Und danke dir, liebe Jennifer März
, dass du Petra dabei begleiten wirst.
Danke euch, dass ihr Zeit freiräumt in euren Tagen, als wäre es selbstverständlich.
Dass ihr dann da seid, mitten im Dunkeln dieser Familie, mit so viel Mut und Stärke.
Danke, dass ihr Prioritäten setzt für Menschen, die ihr nicht einmal kennt und dann mit so viel Ruhe und Herzlichkeit, mit so viel Feingefühl und Kraft da seid für sie in ihrem totalen Ausnahmezustand.
Danke, dass ihr für immer festhält, dass sie da war, die kleine Jara.
Bilder, die eingefangen haben, dass ihre Liebsten ihr alles noch geschenkt haben an Nestwärme und Zärtlichkeit, was sie ihr doch ein ganzes langes Leben lang hätten schenken wollen.
Bilder, die das Unfassbare fassbarer machen.
Bilder, die vielleicht jetzt oder irgendwann später ganz wichtig sein werden, gerade auch für Jara’s Schwester als Teil ihrer Lebensgeschichte.
Bilder, die für immer zeigen, dass ihr zwei Kinder habt.
Eins, das sich aufgemacht hat zu den Sternen und eins an eurer Hand.

Danke liebe Petra für deine Worte, die du uns später schreibst: «Ich denke sehr oft an sie alle und es ist mir noch immer eine Ehre, dass ich die kleine Jara kennenlernen durfte. Es war ein sehr emotionales Erlebnis und doch bin ich dankbar, dass ich sie und ihren Engel für kurze Zeit begleiten durfte. In dieser so schweren Zeit wünsche ich ihnen nur das Beste und viel Kraft. Bei mir brennt eine Kerze für die kleine Jara, jeden Tag. Jara lebt in den Herzen weiter und ich hoffe, dass meine Bilder Kraft geben werden....»

 

Irgendwann kommt eine Nachricht von Jara’s Eltern:
«Herzlichen Dank für die wunderschönen Abschiedsfotos unserer Tochter Jara, welche uns sehr viel bedeuten!

Als stille Leserin habe ich jeweils die Herzensbilder-Einsätze auf Facebook mitverfolgt, in der Hoffnung nie einen solchen Einsatz brauchen zu müssen. Kurz vor Weihnachten mussten wir dann aber unsere jüngste Tochter Jara zu den Sternen fliegen lassen... Das Pflegepersonal im Kinderspital war sofort bereit, bei Ihnen für einen Einsatz anzufragen. Es hat alles wunderbar & unkompliziert geklappt, vielen Dank dafür! Petra kam mit einer Kollegin & hat alles sehr liebevoll gemacht, auch haben sie uns die nötige Zeit gegeben, wenn ein Foto gerade nicht möglich war. Sie waren sehr rücksichtsvoll. Jara’s grosse Schwester hatte leider nicht so viel Geduld, aber die Bilder schaut sie sich gerne an & ich denke, diese werden später einmal wichtig sein für sie, um alles verstehen zu können.

Wir haben bereits in der Schwangerschaft vom schweren Herzfehler unserer Tochter Jara erfahren & wussten, dass in den ersten drei Lebensjahren drei grosse Operationen anstehen werden. So durfte unser Sonnenschein vor 5 Monaten das Licht der Welt erblicken. Bereits einen Tag nach der Geburt wurde Jara am offenen Herzen operiert und hat sich rasch und gut vom Eingriff erholt. Nach 9 Wochen Spitalaufenthalt durften wir unser Herzchen dann mit nach Hause nehmen und endlich unsere Familienzeit zu viert geniessen. Wir hatten eine wunderschöne Zeit zu Hause. Jara strahlte so viel Lebensfreude aus, sie war einfach ein Wunder! Dann stand die 2. Operation an. Es verlief alles komplikationslos und gut. Leider hat sich Jara aber während dem Heilungsprozess einen Infekt eingeholt, was ihren Zustand von einem Moment auf den anderen kritisch machte... Aber unsere kleine Kämpfermaus gab nicht so schnell auf, sie hatte einen grossen Lebenswillen! Als dann nach 3 Wochen alles so schien, als würde es wieder bergauf gehen, hat ihr Herz plötzlich, für alle überraschend, aufgehört zu schlagen... wir sind fassungslos & traurig... Seit unser Engel nicht mehr da ist, steht unsere Welt still & nichts mehr wird so sein, wie es einmal war...

Wir danken dir Petra & Herzensbilder herzlich für euren unermüdlichen Einsatz. Wir sind sehr dankbar & froh über die Abschiedsbilder! Vielen vielen herzlichen Dank!!!»

 

Liebe Sternenfee Jara-Mama,
lieber Sternenfee Jara-Papa,
wir sind froh, konnten wir euch diese Abschiedsbilder noch mit auf euren Weg geben.
Einem Weg, auf dem eure kleine Fee immer wieder fehlen wird.
Weil sie doch so sehr dazu gehört hätte zu eurem Leben hier auf der Erde.
Weil es immer wieder weh tun wird, dass sie nicht bei euch sein kann.
Wir hoffen, dass ihr getragen seid von Menschen um euch herum, die euch gut tun.
Menschen, die euch immer wieder spüren lassen, dass sie an euch denken.
Menschen, die eure Jara nicht vergessen.
Menschen, die verstehen, dass ein Kind zu den Sternen fliegen lassen zu müssen für immer prägt.
Menschen, die an eurer Seite sind, dann, wenn die Tage gut sind, aber auch dann, wenn es gerade wieder besonders fest schmerzt.

Wir hoffen, dass ihr die Kraft findet, einfach einen Schritt nach dem anderen weiterzugehen.
In eurem Leben als Eltern eines Erdenkindes und eines Kindes bei den Sternen.
Einem Leben, das mit dem Abflug von Jara stehen geblieben ist und das gleichzeitig für Jara’s Schwester pausenlos und kunterbunt weitergeht.

Wir denken an euch, alles alles Liebe, in grosser Verbundenheit....